Sehenswürdigkeiten PDF Drucken

Sehenswertes in Regensburg Wörth a.d. Donau Wiesent Kruckenberg Bach a.d. Donau Donaustauf Tegernheim Tegernheim Donaustauf Bach a. d. Donau Wiesent Wörth a.d. Donau

Informationen zur Geschichte des Weinbaus in den Gemeinden zwischen Regensburg und Wörth a. d. Donau erhalten Sie durch „Anklicken“ der jeweiligen Gemeinden in der Karte.

 

Burgruine Donaustauf
Hoch über dem Ort ragt die Ruine der Burg auf. Reste des romanischen Palas vermitteln bis heute einen Eindruck von der Pracht des Sitzes der Regensburger Bischöfe. Weit geht der Blick von hier über die Donauebene, die nahen Berge, nach Regensburg und zur Walhalla.

Chinesischer Turm in Donaustauf
Im Jahre 1842 im Fürstengarten der ehemaligen Sommerresidenz der Fürsten von Thurn und Taxis errichtet, erlebte der Tee- und Musikpavillon eine wechselvolle Geschichte. Seit 1999 ist er, liebevoll restauriert, wieder an seinem angestammten Platz zu bewundern.

Schmucksteinbergwerk Silberschacht in Bach a. d. Donau
Das ehemalige Feldspatbergwerk ist heute als Erlebnisbergwerk hergerichtet. Nach einer einführenden Tonbildschau tauchen Sie unter sachkundiger Führung ein in das geheimnisvolle Dunkel der Bergmannswelt.

Öffnungszeiten:  
Führungen: Führungen für Gruppen jederzeit möglich
Adresse: Am Kittenrain, 93090 Bach a.d. Donau
weitere Infos: www.schmucksteinbergwerk.de
Telefon: 0 94 03 / 95 29 53 1 oder 09 91 / 81 54
Fax:  
E-Mail: keine Angaben

 

Baierweinmuseum Bach a. d. Donau
In Bach an der Donau wurde 1998 in einem historischen Biethaus (Presshaus) das Baierwein-Museum eingerichtet, das die große Tradition des Weinbaues in Altbayern dokumentiert. Hauptbestandteil des kleinen Spezialmuseums ist eine Baumpresse aus dem Jahre 1615. Der dortige Info-Park ist jederzeit zugänglich.

Öffnungszeiten: Mai-Oktober jeden Sonntag von 13.00 - 16.00 Uhr
Führungen: nach Vereinbarung
Adresse: Hauptstraße 1a, bei der westlichen Ortseinfahrt
weitere Infos: www.baierwein-museum.de
Telefon: 09403/9502-0
Fax:

09403/9502-80

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können

 

Heimatmuseum des Landkreises Regensburg in Altenthann
Das Museum zeigt die bäuerliche Arbeit, das Handwerk und das Alltagsleben der Landbevölkerung vor der Industriealisierung.

Öffnungszeiten: Sonntags von 13.00 - 16.00 Uhr
Führungen: Führungen für Schulklassen und Gruppen jederzeit nach vorheriger Anmeldung möglich unter
Tel. 0 94 08 / 9 12.
Adresse: Heimatmuseum Altenthann, Vorwaldstraße 22, 93177 Altenthann
weitere Infos: www.landkreis-regensburg.de
Telefon: 0 94 08 / 9 12
Fax: keine Angaben
E-Mail: keine Angaben

 

Hudetz-Turm in Wiesent
Im Hudetz-Turm im Ostflügel des Schlosses Wiesent ist die vielseitige Hinterlassenschaft des Malers und Graphikers Karl Anton Hudetz und seiner Frau Karoline Hudetz-Weiß zu sehen.

Öffnungszeiten: Sonntags von 14.00 - 17.00 Uhr (Nach Vereinbarung sind auch andere Öffnungszeiten möglich!)
Führungen: Nach vorheriger Anmeldung. Herr Lutz, Tel.: 0 94 82 / 13 86 oder Frau Kiener, Tel.: 0 94 82 / 9 02 80
Adresse: keine Angaben
weitere Infos: http://http://www.wiesent.de/tourismus/tour-ausflugsziele/index.php
Telefon: 09482/1386 oder 09482/90280
Fax: keine Angaben
E-Mail: keine Angaben

 

Nepal-Himalaya-Pavillon in Wiesent
Als eines der schönsten und am aufwendigsten errichteten Bauwerke zierte der Nepal-Himalaya-Pavillon einst die EXPO 2000. Der Pavillon ist heute in Wiesent internationale Begegnungsstätte und Zentrum der Völkerverständigung.

Öffnungszeiten: 1. Mai - 3. Oktober, Sonntags 13.00 - 17.00 Uhr, Montags 14.00 - 17.00 Uhr; an Feiertagen, die keine Sonn- oder Montage sind, ist nicht geöffnet!
Führungen: keine Angaben
Adresse: Nepal Himalaya Pavillon, Martiniplatte, 93109 Wiesent
weitere Infos: www.epal-himalaya-pavillon.de
Telefon: 0 94 82 / 95 96 86
Fax: 0 94 82 / 90 80 390
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können

 

Schloss Wörth mit Galerie und Schlosskapelle
Auf den Grundmauern einer um 1200 entstandenen mittelalterlichen Burganlage erbaute der Bayerische Pfalzgraf und Herzog Johannes, der auch Bischöflicher Administrator des Bistums Regensburg war, in den Jahren 1522 bis 1525 das Schloss Wörth, das den Regensburger Bischöfen als Sommerresidenz diente. 1812 bekam der Fürst von Thurn und Taxis das Schloss als Entschädigung für das verlorengegangene Postmonopol. Nach wechselnden Mietern und Eigentümern wurde das Schloss 1983 vom Landkreis Regensburg und einer Eigentümergemeinschaft saniert. Heute beherbergt es ein Alten- und Pflegeheim. Im Südflügel, der im Eigentum des Landkreises steht, befinden sich das berühmte Rondellzimmer und die Schlosskapelle St. Martin. Die „Schlossgalerie Wörth“ im alten Bergfried des Schlosses Wörth an der Donau zeigt jährlich in mehreren Ausstellungen, was die Region Regensburg an zeitgenössischem Potential zu bieten hat.

Öffnungszeiten: keine Angaben
Führungen: keine Angaben
Adresse: Stadtverwaltung der Stadt Wörth a. d. Donau
weitere Infos: www.stadt-woerth.de und www.landkreis-regensburg.de
Telefon: 0 94 82 / 9 40 30
Fax: 0 94 82 / 9 40 0
E-Mail: keine Angaben

 

Wörth a. d. Donau
Nostalgiemuseum Hofdorf

Ein erlebnisreicher Rundgang gibt Ihnen Einblicke in frühere Zeiten (Spielzeug, Fotoapparate, Oldimter usw.). Vieles tönt und bewegt sich auf Knopfdruck.

Öffnungszeiten: Karfreitag bis letzen Sonntag im September, Samstag, Sonntag und Feiertage von 14.00 bis 18.00 Uhr Für Gruppen auch nach Vereinbarung!
Führungen: keine Angaben
Adresse: Zur Alten Donau 4
weitere Infos: www.nostalgie-museum.de
Telefon: 0 94 82 / 9 00 86
Fax: 0 94 82 / 95 94 44
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können

 

Brennberg
Burgruine Brennberg

Die Ruine, deren Geschichte sich bis ins elfte Jahrhundert zurückverfolgen lässt, liegt auf einer Bergkuppe, die sich über dem Dorf Brennberg erhebt und einen tollen Blick in die Umgebung ermöglicht.

Öffnungszeiten: keine Angaben
Führungen: keine Angaben
Adresse: keine Angaben
weitere Infos: www.brennberg.de
Telefon: keine Angaben
Fax: keine Angaben
E-Mail: keine Angaben